Schwarzes Auto im Vollautomatischen Parksystem

MultiBase 2072i Outdoor in Dresden

image
image
image
image
image
image

KLAUS Multiparking – Schöne Aussichten aufs Elbtal

Steht der Besucher dieses schmucken Anwesens im Terrassengarten, kann er neben Weinbergen und der Elbe wortwörtlich ein „blaues Wunder“ erleben. Inoffiziell ist damit die blau gestrichene Stahlhängebrücke aus dem 19. Jahrhundert gemeint, welche eines der Wahrzeichen Dresdens darstellt.

Weitere Wunder sind im reich begrünten und gepflasterten Außenbereich zu erwarten: Der vermeintliche Carport birgt ein Parksystem des Typs MultiBase 2072i Outdoor, deren untere Plattform mit zwei weiteren Stellplätzen aufwartet. Mit einer Doppelbühnenbreite von insgesamt 5,40 Metern fällt der Fahrzeugzustieg hier äußerst komfortabel aus. Dadurch, dass sich zusätzlich noch für eine Auflastung auf 2,6 Tonnen entschieden wurde, finden auch große und schwere Pkw spielend ihren Platz. Außerdem fiel die Wahl auf den Plattformbelag AluLongLife für die oberen Ebenen, der allen Wettern widersteht und dabei stets gut aussieht.

Bei allem Komfort hat der Eigentümer mit dieser Anschaffung auch hinsichtlich der Auflagen einen guten Griff getan. Denn zum einen gilt auf der Zufahrtsstraße zum Anwesen absolutes Halteverbot, zum anderen durften aufgrund der Denkmalsatzung keine Garagen neben der Villa errichtet werden. Mit dem Doppelparker, den man diskret im Boden verschwinden lassen kann, hatte KLAUS Multiparking eine durchweg zufriedenstellende Lösung parat.

Findig war der Eigentümer auch beim Dach des Carports: Er ließ ein elektrisches Faltdach anbringen, das sich öffnet, sobald das Parksystem in die Höhe gefahren wird. So müssen die oben stehenden Fahrzeuge nicht extra ausgeparkt werden, wenn die Fahrzeuge aus der unteren Ebene geholt werden wollen. Außerdem wirkt der Carport bei eingezogenem Faltdach wie eine moderne Pergola – und fügt sich dabei perfekt ins italienisch anmutende Gesamtensemble ein.

Zurück